Gesundheit und (Erb-) Krankheiten bei unseren Haustieren

Hüftgelenksdysplasie (HD) beim Hund - Seite 9

Entsprechend wirkungslos sind dann natürlich auch die daraus abgeleiteten Vorschläge der

Zuchtkommissionen. Noch übler schädigen jene Züchter ihre Rasse, die einen nicht gekörten Rüden zur Zucht

verwenden und einen anderen als Vatertier angeben. Damit machen sie sich klar strafbar. Zudem wird die

jahrelange Aufbauarbeit der anderen Züchter geschädigt. Der Schäferhunde-Klub ist solchen schwarzen Schafen

auf die Schliche gekommen und verlangt deshalb einen Abstammungsnachweis mittels Blutuntersuchung (DNA-

Analyse) der Zuchthunde.

Schliesslich kann der Gesetzgeber durch ein wirksames Tierschutzgesetz segensreiche Änderungen des

Zuchtverhaltens auslösen. Im weiteren sind die Rasseklubs dazu aufgerufen, die unsinnige Ehrung eines

einzelnen Champion of Champions abzuschaffen und dafür diejenigen Züchter zu belohnen, gesunde und

langlebige Hunde züchten, die einem vernünftigen Rassestandard entsprechen. Nicht ein einsamer Spitzenhund

garantiert eine gesunde Rasse, sondern eine breite Basis von gesunden und ausgewogen entwickelten Tieren.

Korrespondenzadresse:

 Prof. Dr. Flückiger, Mark

Frohheim 7b, CH-8304 Wallisellen

Tel.: +41 44 8 30 73 42, Fax: +41 7 95 26 56 73

E-Mail: rayvet@gmx.ch

Zertifizierung: HD und ED

Tabelle 1: HD-Grade

 HD-Grad (FCI)

 

A = HD-frei

B = Übergangsform

C = leichtgradige HD

D = mittelgradige HD

E = hochgradige HD

Copyright © Michael Treude senior 2019. Alle Rechte vorbehalten, siehe Impressum - Optimiert für XGA - Erstellt mit MAGIX Web Design Premium
Zurück Zurück
Kuvasz vomWolfskampe Medizin InfoSeiten