Gesundheit und (Erb-) Krankheiten bei unseren Haustieren

gPRA Test wozu? -

Seite 2

Nicht jedes Sonderangebot im Geschäft ist wirklich eins, nicht jeder reduzierte Preis war früher höher, nur hier

geht es um die Gesundheit Ihres Hundes! Wenn Sie ein Auto kaufen ist die erste 30-tausender Inspektion im

allgemeinen auch nicht kostenlos! Und nichts anderes ist der gPRA Gentest, eine Augen-Inspektion Ihres

Hundes! Ein Satz Sommer- oder Winterreifen für Ihr Auto übersteigt den Preis des Gentestes bei weitem! 

Übrigens, ich bin auch kein Züchter, habe den Test (OptiGen) aber trotzdem machen lassen. Die Kosten für den

Test sind nicht schlimmer als einmal eine anständige Glasscherbe aus der Pfote des Hundes vom Tierarzt

entfernen zu lassen, dafür ist die Blutabnahme (fast) ohne Schmerzen!

Ich bin in keinem Klub und mit meinem Züchter will ich auch nichts mehr zu tun haben.

Das eine kann man ändern, für das andere werden Sie Ihren persönlichen Grund haben. Sie brauchen keinem

Klub angehören um den gPRA Test ausführen zu lassen. Sofern Sie den "Rundum - Service" des Rasseklubs

KVD,  in Pkt. Anmeldung, Versand, etc. nutzen möchten, sollte natürlich aus Gründen der Fairness über eine

Klubmitgliedschaft nachgedacht werden. Es wird dabei eine Menge Zeit und Arbeit seitens der Beteiligen

investiert, hier werden Sie sicher verstehen das dieses nur für Mitglieder möglich sein kann. Aber das mit der

Mitgliedschaft können Sie ja kurzfristig ändern.... Das gleiche gilt natürlich bei Nutzung des Sonderangebotes

des KfUH!

Ich habe meinen Kuvasz von einem "Rassehundezüchter" der nicht den 3 Rasseklubs KVD, KF, KfUH angehört.

Sofern Sie sicher sind das Ihr Kuvasz wirklich zu 100% ein Ungarischer Kuvasz ist, steht dem gPRA Test nichts

im Wege. Ansonsten könnte es ein kleines Problem werden. Der gPRA Test ist in dieser Form auf den

Ungarischen Kuvasz abgestimmt / festgelegt. Sofern andere Rassen in Ihrem Hund "eingewandert" sind, könnte

der Gentest ein falsches Ergebnis hervorbringen.

Sofern Sie also keine Ahnentafel besitzen, sollten Sie sich bei dem "Rassehundezüchter" von dem Sie ihren Hund

haben, vorsichtshalber mal die Ahnentafeln der Elterntiere zeigen lassen

Übrigens die Bezeichnung „Züchter“ ist nicht geschützt und kann sich jeder nennen. Die VDH

Zuchtvereine unterwerfen sich dem Weltverband FCI mit Ihren (Gesundheits-) Zuchtrichtlinien,

welche hat Ihr „ freier Züchter“

Copyright © Michael Treude senior 2019. Alle Rechte vorbehalten, siehe Impressum - Optimiert für XGA - Erstellt mit MAGIX Web Design Premium
Zurück Zurück
Kuvasz vomWolfskampe Medizin InfoSeiten